Besuch der Franziskus-Ausstellung in Paderborn (4. Schuljahr)

am 8. März 2012
 

Anlässlich der Franziskus-Ausstellung machte sich das 4. Schuljahr auf den Weg nach Paderborn, um mehr über das Leben des Heiligen Franziskus von Assisi vor etwa 800 Jahren zu erfahren. Dabei konnten die Schüler und Schülerinnen zwischen zwei verschiedenen Angeboten wählen: In einer "Rallye durch Assisi" galt es, viele verschiedene Fragen und knifflige Aufgaben rund um Franziskus, Klara und ihre Zeit zu lösen. Bei dem Angebot "anders - artig?!" schlüpften die Kinder in verschiedene Rollen und Kostüme und erfuhren in einem Rollenspiel, was es bedeutet, sein bisheriges Dasein hinter sich zu lassen, um ein neues Leben in völliger Armut zu führen.

Franziskus kommt aus wohlhabendem Hause. Er feiert viele Feste und spielt hier mit seinen Freunden gerne Glücksspiele.

Sein Vater arbeitet als Tuchhändler. Er verkauft edle Stoffe und betreibt auch Handel im Ausland.

Als es zum Krieg zwischen den Städten Assisi und Perugia kommt, gelangt Franziskus in Gefangenschaft. Er wird strengstens von den Wärtern bewacht. Ab und zu gibt es für die Gefangenen schimmeliges Brot oder eine einfache Suppe mit Maden zu essen.

Erst nach einem Jahr wird Franziskus wieder frei gelassen, nachdem sein Vater viel Geld für Franziskus' Freilassung bezahlt hat.

Nach der Gefangenschaft ist Franziskus nicht mehr derselbe. Er gibt seinen Traum, Ritter zu werden, auf, um sein Leben Gott zu widmen. Er lebt abgeschieden und kümmert sich hautsächlich um die Armen.

Als der Vater bemerkt, dass Franziskus sein Vermögen benutzt, um es für die Armen auszugeben, wird er wütend und zwingt Franziskus, alles, was er besitzt – sogar seine Kleider – abzugeben. Franziskus will genau so arm leben wie Jesus. Der Bischof hüllt ihn schnell in seinen Mantel, um ihn vor seiner Blöße zu schützen.

Nach und nach kommen auch andere, junge Leute, die genau wie Franziskus Gott dienen und den armen Menschen helfen wollen.  

Auch Klara, die Tochter einer reichen Adelsfamilie, hört von Franziskus und ist fasziniert von seinen Taten. Sie verlässt heimlich ihr Elternhaus, um Franziskus zu folgen. Bald bildet sich auch um sie herum eine kleine Gemeinschaft.

 

© 2018 Grundschule Bad Wünnenberg