Allgemeines

Seit Beginn des Schuljahres 2006/2007 arbeiten wir als Offene Ganztagsschule. Der Bedarf an unseren Betreuungsplätzen hat sich von Jahr zu Jahr erhöht, so dass wir mit den jetzt 82 teilnehmenden Bad Wünnenberger Kindern aufgrund unserer Raumkapazität an unsere Grenzen stoßen. In der ehemaligen Grundschule Leiberg haben wir ebenfalls die OGS erhalten. Diese Einrichtung wird von 30 Schülerinnen und Schülern aus Leiberg besucht. Sie werden mit dem Bus nach Unterrichtsende direkt vor die Eingangstür gefahren. Pädagogisch ausgebildete Betreuungskräfte kümmern sich um die teilnehmenden Kinder, acht davon in Bad Wünnenberg, fünf in Leiberg. Vier Kochfrauen versorgen die Schülerinnen und Schüler der Bad Wünnenberger OGS mit einer täglich frischen Mahlzeit, eine Küchenkraft ist in Leiberg für die Zubereitung des Mittagessens zuständig. In regelmäßigen gemeinsamen Sitzungen des Betreuungspersonals und der Leitungsteams werden Absprachen und Vereinbarungen getroffen. Beide Institutionen sollen künftig noch intensiver verzahnt werden (s. Ausblick) 

Die Vernetzung der Vormittags- mit den Nachmittagsstunden ist insbesondere durch die zuverlässige Hausaufgabenbetreuung und die individuelle Förderung gegeben. Durch wöchentliche Sitzungen der Schulleiterin mit dem Leitungsteam der OGS sind die Betreuungskräfte über das Schulleben mit seinem täglichen Geschehen sowie über alle besonderen Termine stets aktuell informiert. Regelmäßige Absprachen tragen dazu bei, dass die Kinder sich gut aufgenommen fühlen. Sämtliche Elternbriefe und –informationen gehen auch zu Händen des OGS-Personals.

Träger der Maßnahme ist der Förderverein der GS Bad Wünnenberg, in Leiberg ist es der Trägerverein der OGS Leiberg. Er stellt jeweils vor Beginn eines Schuljahres den Bedarf fest und schließt Betreuungsverträge mit den Eltern ab. Ebenso ist er nach Absprache mit der Schulleitung für die Einstellung des pädagogischen wie auch des außerschulischen Personals verantwortlich. Die Betreuungsmaßnahme unterliegt insgesamt den schulrechtlichen Bestimmungen und liegt auch in der Verantwortung der Schule.

Die Offene Ganztagsschule  finanziert sich aus monatlichen Beiträgen der Eltern und den Zuwendungen von Land und Kommune.

 

Öffnungszeiten

Die Ganztagsschule ist grundsätzlich nach der vierten Stunde um 11:25 Uhr bis um 16:00 Uhr geöffnet. An pädagogischen Tagen und beweglichen Ferientagen werden die Kinder nach individueller Absprache auch ganztägig aufgenommen. Eine konstante, für Eltern kostenlose Betreuung wird an allen Ferientagen mit Ausnahme der Weihnachtsferien von der AWO wechselnd zwischen den drei Grundschulen des Schulträgers für alle Kinder des Stadtgebietes angeboten.

 

Hausaufgabenbetreuung und individuelle Förderung

Die Betreuung der Hausaufgaben wird von den Lehrkräften und Mitarbeitern der OGS übernommen. Dabei wird Wert auf konstante Betreuung durch immer die gleiche Bezugsperson gelegt. Die Hausaufgabenzeit beginnt jeweils nach dem Mittagessen. In kleinen Lerngruppen möglichst entsprechend ihres Jahrganges erledigen die Kinder in ruhiger Atmosphäre ihre Aufgaben. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten angemessene Förderung und Unterstützung.

 

Angebote

Wesentliche Elemente der Ganztagsschule sind neben der Erledigung der Hausaufgaben und der individuellen Förderung die außerschulischen Angebote aus den verschiedensten Bereichen wie Sport, Musik, Theater, Jazzdance, Kunst, Kochen u a.. Die gut ausgebauten Räumlichkeiten laden zum Verweilen ein. Dennoch werden natürlich bei guten Wetterverhältnissen  die zahlreichen Möglichkeiten auf dem Schulgelände, in der Turnhalle, im Kurpark und im nahe liegenden Wald einbezogen. Entsprechend ihrer individuellen Neigungen und Interessen können die Kinder aus den jeweiligen jahrgangsübergreifenden Angeboten der qualifizierten Honorarkräfte wählen. Im freien Spiel, das ebenfalls täglich angeboten wird, können die Kinder ihrem Bewegungs- und Spieldrang ganz individuell nachkommen.

 

Mittagessen

Nach Unterrichtsschluss wird den Schülerinnen und Schülern ein frisch gekochtes, gesundes Mittagessen angeboten. Salate, Rohkost und Obst stehen täglich auf der Speisekarte. Gern werden die bevorzugten Gerichte der Kinder mit in den Speiseplan aufgenommen. In angenehmer Atmosphäre achten Koch- und Betreuungskräfte auf eine angemessene Tischkultur. Zuckerfreie Getränke wie verschiedene Tees und Mineralwasser stehen den Kindern den ganzen Tag über zur Verfügung. In den Nachmittagsstunden werden noch einmal kleine Snacks wie Obst, Rohkost oder Joghurt angeboten. Manchmal durchzieht dann auch der Duft eines frisch gebackenen Kuchens oder von Waffeln unsere Flure.

 

Ergebnisse der Elternumfrage.pdf

Sonstiges

Die Absprachen zwischen OGS-Personal und Lehrkräften ermöglichen einen intensiven Austausch über die jeweiligen Lerninhalte. Wenn möglich,  werden diese in die Angebote der Nachmittagsstunden aufgenommen, sei es durch das Besuchen außerschulischer Lernorte, durch Koch- oder Backangebote oder durch entsprechende kreative Aufgaben.

Der Austausch mit den Erziehungsberechtigten ist für das Leitungsteam der OGS selbstverständlich. Bei Bedarf werden Gesprächsangebote unterbreitet oder telefonische Hinweise gegeben und Fragen erörtert.

 

Leitungsteam OGS Wünnenberg:

Frau Prinz und Frau Meyer
  Tel.: 02953/963980
Ansprechpartnerinnen OGS Leiberg:

Frau Münstermann, Frau Berhorst-Schäfers, Frau Sprenger, Frau Prediger

 

Tel.: 02953/963231

email: OGS-Leiberg@gmx.de


  

© 2018 Grundschule Bad Wünnenberg